· 

"Aquaman" schlägt "The Dark Knight Rises" und ist damit erfolgreichster DC-Film aller Zeiten

 

Für einige war er tatsächlich zur Startmeldung bereits als Flop deklariert. Nun belehrte Aquaman alle Pessimisten eines besseren. Mit dem gestrigen Tag stieg das aktuelle Einspielergebnis auf 1,090 Mrd. US Dollar an. Dies bedeutet, dass es nach gut sechs Jahren einen neuen DC-Film Spitzenreiter an den Kinokassen gibt.

 

Bild: Jason Momoa ist der neue Aquaman und verleiht der häufig parodierten Figur neuen Charme. |  © 2000-2018 Warner Bros.

 

"The Dark Knight Rises" ist bezwungen!

In 2012 gelang Christopher Nolan mit The Dark Knight Rises einen Riesenhit. Auch wenn er (auch unsere Meinung), in Sachen Qualität, seinem Vorgänge The Dark Knight, nicht das Wasser reichen konnte, spielte der Abschluss der Trilogie satte 1,084 Mrd. US Dollar ein. Zum jetzigen Zeitpunkt wäre das der 25. Platz in der weltweiten Bestenliste. Seit gestern steh Aquaman eine Stelle höher in diesem Ranking. Mit den Zahlen vom Wochenende gelang nicht nur der Sprung auf den 24. Platz der weltweit besten Filme, sondern damit ist er auch der erfolgreichste DC-Film aller Zeiten. Vor gut einem Jahr, nachdem Desaster der Justice League, hatte das so bestimmt keiner auf dem Schirm. Hier gibt es einen kurzen Blick auf die erfolgreichsten Kassenschlager aus dem Hause DC, ganz gleich ob DCEU oder andere Filme von Figuren die aus den Comics entstanden sind:

  1. Aquaman (1,090 Mrd. US Dollar)
  2. The Dark Knight Rises (1,084 Mrd. US Dollar)
  3. The Dark Knight (1,003 Mrd. US Dollar)
  4. Batman v. Superman: Dawn Of Justice (873 Mio. US Dollar)
  5. Wonder Woman (821 Mio. US Dollar)
  6. Suicide Squad (746 Mio. US Dollar)

Alle Statistiken vom Box Office sind einsehbar auf Box Office Mojo.

 

In den USA trotzdem weit hinter den Dark Knight Filmen

Bei den US-amerikanischen Kinokassen liegt weiterhin Nolans The Dark Knight mit 533 Mio. US Dollar in Führung. Aquaman belegt unter den DC-Filmen in den USA "nur" den sechsten Platz mit aktuell 316 Mio. US Dollar. Vor ihm tummeln sich noch Filme wie Wonder Woman, Suicide Squad und Batman v. Superman: Dawn Of Justice, die aus demselben Filmuniversum stammen. Nun gut, es bleibt ja auch noch Zeit, bis Aquaman aus den Kinos verschwindet. Man sollte aber im Hintergrund behalten, dass der "Herr der Meere" seine Zuschauer mehr und mehr in Übersee findet. Letztlich hat der einzige DCEU-Film aus dem letzten Jahr eine gänzlich andere Verteilung vom Einspielergebnis her. Denn gut 71% der Einnahmen stammen aus dem internationalen Markt. Im einheimischen US-Markt weist Aquaman nach wie vor den geringsten Anteil (29%) aller DC-Filme auf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0