· 

Vin Diesel kündigt Fortsetzung zum gefloppten "Bloodshot" an!

2020 war wohl nicht ganz das Jahr von Action-Darsteller Vin Diesel. Der groß angekündigte 9. Teil der Fast & Furious Reihe wurde verschoben. Und auch sein Versuch einen neuen Superhelden für die Kinoleinwand zu etablieren scheiterte. Dank dem Heimkino erhält der gefloppte Bloodshot nun doch eine Fortsetzung.

Kino-Flop und Heimkino-Erfolg

In den Kinos hatte es der Superheldenfilm Bloodshot ungemein schwer. Kurz vor dem Corona-Ausbruch und den zwangsweißen Schließungen der Kinos war der neue Actionfilm mit Vin Diesel in der Hauptrolle nur geringen Erfolg. Während er in den USA zumindest noch knapp über 10 Mio. US Dollar einspielte, kam er gerade einmal in fünf weiteren Ländern (Indonesien, Spanien, Russland, Mexiko und Australien) auf ein Ergebnis von über einer Million an den Kinokassen. Auch in Deutschland nahm man wenig Anklang am Film. Am Ende stehen gerade einmal 33 Mio. US Dollar auf der Habenseite, bei einem Produktionsbudget von über 45 Mio. US Dollar. Ein sehr schlechtes Ergebnis. Natürlich ist dieses Ergebnis von der Corona-Problematik im Frühjahr erheblich beeinträchtig. Dennoch fiel der Film auch bei den meisten Zuschauern und Kritikern durch. Bei einem kürzlich geführten Interview mit Vin Diesel und dem Comic-Magazin CBR.combestätigte Diesel ein Sequel von Bloodshot an.

 

Warum nun doch ein weiterer Film folgt, ist auf eine starke Heimkino-Auswertung zurückzuführen. Denn selbst wenn Bloodshot im Kino scheiterte, war der Actionfilm digital sowie auch auf dem DVD- und BluRay-Markt ein voller Erfolg. Wann wir mit dem Sequel rechnen können ist aktuell noch nicht bekannt. Alles was bisher dazu an Informationen zu Grund liegt, ist das Vin Diesel erneut die Hauptrolle übernehmen wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0