· 

"Cowboy Bebop": Die Anime-Adaption wird nach seiner 1. Staffel bereits abgesetzt!

Erst wurde die heiß ersehnte Live-Action Serie zur erfolgreichen Animeserie Cowboy Bebop von Presse und Zuschauer zerrissen, schon folgt die nächste Hiobsbotschaft! Netflix setzt die Serie ab!

Die große Enttäuschung "Cowboy Bebop"!

Netflix zieht die Reisleine nach einer enttäuschenden 1. Staffel der Live-Action Version zu Cowboy Bebop! Die Fans des gleichnamigen Animes waren auf das Projekt extrem gehyped und wurden relativ schnell wieder enttäuscht. Die Wertungen auf den Kritiker-Plattformen wie bspw. Rotten Tomatoes allein sprechen Bände. Dort kam man nicht einmal über eine 50% Wertung. Das und vor allem die Zuschauerzahlen gaben hier den Ausschlag gegeben. Denn Cowboy Bebop auf Netflix seit seiner Premiere mehr als 74 Millionen mal gestreamt. Eine Marke die nach viel klingt, aber in Anbetracht anderer Erfolgshits wie Squid Game (77 Mio. im letzten Monat) oder bei der neu erschienenen Horror-Serie Hellbound (133 Mio. seit Start), einen klaren Fehlstart bescheinigt. 

 

Netflix ist nun eingeschritten und gab daher kein grünes Licht für eine 2. Staffel. Und das trotz eines Cliffhangers und der Ankündigung eines neuen Schurken, der praktisch nach einer Fortsetzung schrie. Das Vertrauen in die Serie ging schnell verloren und konnte seiner erfolgreichen Anime-Vorlage nie richtig gerecht werden. Im Gegensatz zu anderen Absetzungen lief die Begründung dieses Mal recht fundiert ab. Schließlich sind Zuschauerzahlen und das Vertrauen in ein neues Franchise wichtig für den Streamingriesen. Im Fall von Cowboy Bebop hat es sich leider nicht ausgezahlt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0