· 

Desaster an den Kinokassen: "Dark Phoenix" enttäuscht auf ganzer Linie

Ja da haben wir ihn endlich: X-Men: Dark Phoenix kommt nach zahlreichen Verschiebungen endlich in die Kinos, und was passiert? Der vorerst letzte Teil der Mutanten-Saga floppt auf ganzer Linie. So sehr, dass das aktuelle X-Men Abenteuer möglicherweise im neunstelligen Verlust abschließen könnte. 

Bild: Jean Grey (Sophie Turner) entdeckt ihr neu gewonnen Kräfte. | © 2019 Twentieth Century Fox

Schwächster X-Men Start in den USA

32,8 Mio. US Dollar! Das ist das Ergebnis vom Startwochenende von Dark Phoenix. Und es ist eine einzige Katastrophe. Er ist damit nicht nur der schlechteste X-Men Start aller Zeiten, sondern läuft auch noch Gefahr ein finanzielles Fiasko für Fox und nunmehr den neuen Verleiher Disney zu werden. Der letzte X-Men Film (Apocalypse aus 2016), wurde von Kritikern zwar in Grund und Boden geredet, spielte aber zum Start mehr als doppelt so viel ein wie Dark Phoenix. Am Ende seiner Laufzeit in den USA spielte dieser sogar insgesamt 155 Mio US Dollar ein. Von dieser Marke ist Dark Phoenix nicht nur weit entfernt. Nein, er wird Gerüchten zufolgen nicht einmal ganz eine neunstellige Summe in den USA einspielen. Für ein 200 Mio. US Dollar schweres Projekt kommt das einem Todesurteil gleich. Doch nicht nur das! In Übersee sieht es ähnlich bescheiden aus.

 

Fast überall ein Flop

Ob Deutschland, Großbritannien oder Frankreich. Auf den großen europäischen Märkten ereilt Dark Phoenix das gleiche Schicksal. In Deutschland wollten zum Start gerade einmal 120.000 Menschen den neuen Teil der X-Men Saga sehen. Wie in den USA der schlechteste Start innerhalb des Franchise. Lediglich China gelingt es eine im Ansatz solide Summe auf den Tisch zu bringen. Mehr als 44 Mio. US Dollar hab es dort am ersten Wochenende. Aber es ist dennoch nicht genug. Laut ersten Hochrechnungen wird X-Men: Dark Phoenix womöglich sogar im neunstelligen Bereich floppen. Damit schwinden die vereinzelten Hoffnungen, die X-Men ins Marvel Cinematic Universe einzugliedern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0