· 

"Dune"-Kinostart um fast ein Jahr verschoben, mit Folgen für weitere Warner-Blockbuster!

Im Grunde können wir jetzt den Haken hinter das Kinojahr 2020 setzen. Auch der Sci-Fi Epos von Denis Villeneuve fällt der erneuten Verschiebungs-Welle der Filmstudios zum Opfer. Die heiß erwartete Neuverfilmung von Dune wird nicht, wie geplant, im Dezember in den Kinos zu sehen sein.

"Dune" verschiebt sich um fast ein Jahr!

Traurig aber wahr, auch bei dieser Nachricht war das Ergebnis abzusehen, da Wonder Woman 1984 bereit auf Dezember 2020 verschoben wurde. Da die beiden Filme vom selben Studio (Warner Bros.) stammen, war es eigentlich klar, dass Dune seinen Starttermin räumen muss. Eine Bestätigung eben dieser Verlegung stand noch aus. Nun haben wir den Salat! Der neue Film von Blade Runner 2049 Regisseur Denis Villeneuve wird allerdings um zehn volle Monate nach hinten verlegt auf den 1. Oktober 2021 (USA). Und als ob das noch nicht genug wäre, hat diese Verschiebung ein Reihe von Folgen für weitere Filme:

  • The Batman (von September 2021 auf den Anfang März 2022 verlegt)
  • The Flash (von Juni 2022 auf November 2022 verlegt)
  • Black Adam (Kinostart vom 22. Dezember 2021 gestrichen)
  • Matrix 4 (von Dezember 2021 vorverlegt auf März 2022)

Leider muss man mittlerweile dazu sagen, dass alle Termine weiterhin keine Garantie für die Realität darstellen. Solange die Coronakrise weiter anhält, wird auch mit weiteren Verlegungen zu rechnen sein. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0