· 

US-Kinos: "Eternals" nochmal Platz 1 mit 27M$! Der große rote Hund "Clifford" startet auf Platz 2!

Wenig Bewegung in den US-Kinocharts diese Woche. Die Eternals bleiben wenig überraschend Spitzenreiter der nordamerikanischen Kinos. Die Konkurrenz bleibt deutlich zurück, wird durch Clifford aber ein wenig verstärkt!

"Eternals" in Front - "Clifford" mit 16M$ Kinostart

Keine Überraschungen diese Woche. Die Eternals bleiben auch in der Folgewoche Platz 1 der US-Kinos und das mit gutem Abstand! Mit 62% und ca. 27M$ am Wochenende hatten die fast unsterblichen Marvel-Superhelden allerdings einen ordentlichen Umsatzrückgang verbucht. In den USA spielte der neue MCU-Blockbuster bislang knapp 119M$ eingespielt. Weltweit liegt das Einspielergebnis bei insgesamt 281M$. Für die Top 10 der Jahrescharts fehlen noch mindestens weitere 100M$ an Umsatz!

 

Platz 2 und damit bester Neueinsteiger am Wochenende ist Clifford - Der große rote Hund. Dieser hielt mit 17M$ an seinem Startwochenende die Konkurrenz auf Abstand! Der Mix aus Animation und Live-Action wurde zeitgleich auf Paramount+ veröffentlicht, was die Gesamteinnahmen wohl stark reduziert hatte. Bei den Kritikern fällt die Stimmungslage zum großen roten Hund allerdings eher gemischt aus. Auf Rotten Tomatoes kommt der Film auf Rotten Tomatoes eine Wertung von 48%. In Deutschland wird Clifford erst am 2. Dezember in den Kinos anlaufen.

 

Auf den Rängen 3 bis 5 folgen dieselben Dauerbrenner wie die letzten Wochen. Auf Platz 3 befindet sich Dune, welcher auf die 100M$ Umsatz in den USA zusteuert. Am Wochenende spielte der Sci-Fi Blockbuster 5,5M$ ein. Dicht gefolgt vom 25. Bond - Keine Zeit zu sterben mit 4,5M$. Dieser ist, mit seinen rund 150M$ aus den USA und 558M$ aus Übersee, aktuell der zweiterfolgreichste Hollywood-Blockbuster des Jahres. Momentan ist dies noch Fast & Furious 9 mit 721M%, allerdings könnte James Bond diese Marke wohl in den nächsten Wochen überbieten. Am Ende der Top 5 findet sich Venom: Let There Be Carnage mit 3,9M$ wieder. Damit erreichte er die 200M$ Marke in den heimischen Kinos und ist damit einer von zwei Filmen (neben Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings) welcher dieses Ziel in 2021 im nordamerikanischen Raum erreichen konnte. Der Sony-Blockbuster mit Tom Hardy steht mit insgesamt 441M$ auf Platz 7 der Jahrescharts.

Das Coming-Of-Age Drama Belfast von Kenneth Brannagh ist der zweite und damit letzte Neustarter am Wochenende, welcher es in die Top 10 geschafft hat. Belfast spielte 1,8M$ ein und belegte einen zufriedenstellenden siebten Platz. Das Drama eröffnete in lediglich 580 Kinosälen der USA. Die Kritiken zum Film fallen sehr gut aus. Auf Rotten Tomatoes erreichte man starke 88%. Auf CinemaScore gab es eine Wertung von A-. In Deutschland erscheint das Drama erst am 24. Februar 2022.

Die Top 10 vom Wochenende (5.-7. November):

  1. Eternals (26,850M$)
  2. Clifford the big red Dog (16,627M$)
  3. Dune (5,543M$)
  4. Keine Zeit zu sterben (4,533M$)
  5. Venom 2: Let There Be Carnage (3,920M$)
  6. Ron läuft schief (2,189M$)
  7. Belfast (1,779M)
  8. The French Dispatch (1,760M$)
  9. Spencer (1,520M$)
  10. Antlers (1,128M$)

Gesamteinspielergebnis der Top 10: 65,852M$

Die zweite Woche mit den Eternals sackte bis auf insgesamt 65M$ hinab. Dies bedeutete ein Minus von 37%. Von Woche zu Woche also schwanken die Einnahmen, abhängig vom Start großer Blockbuster, doch ziemlich extrem. In der nächsten Woche startet mit Ghostbusters: Legacy vielleicht ein weiterer Kinohit.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0