· 

US-Kinos: "Ghostbusters: Legacy" setzt sich mit 44M$ an die Spitze!

Die Ghostbusters sind zurück und haben gleich richtig zugeschlagen. Mit 44M$ zum Start verwies man den vorherigen Spitzenreiter Eternals auf Platz 2. Der neue Teil mit Beinamen Legacy übertrifft dabei die Erwartungen!

"Ghostbusters: Legacy" schlägt die "Eternals"

Der neue Ghostbusters: Legacy hat sich mit mehr als 44M$ am Wochenende an die Spitze der US-Kinocharts gesetzt. Zuvor hatten die Eternals zwei Wochen die Spitzenplatzierung für sich beansprucht. Gemessen an den veranschlagten Prognosen ein voller Erfolg für die nächste Ghostbusters-Generation! Die lagen vor Freitag noch bei ca. 27-35M$. Da hat es sich wohl gelohnt, Jason Reitman als Regisseur ins Boot zu holen. Der Sohn des Original-Regisseurs Ivan Reitman konnte sowohl Kritiker als auch Zuschauer überzeugen. Auf CinemaScore liegt das Raiting bei A-. Auf IMDb gab es eine überdurchschnittliche 7,6 von 10. In Deutschland ist Ghostbusters: Legacy ebenfalls gestartet. Er konnte zwar nur 1,1M$ einnehmen, was aber aufgrund neuerer Restriktionen im krisengeplagten Deutschland auch wenig verwunderlich ist.

 

Die aktuellen Marvel-Superhelden, die Eternals, wurden auf den zweiten Platz verwiesen. An deren dritten US-Wochenende spielte man knapp 11M$ ein. Allein im nordamerikanischen Raum spielte man bislang mehr als 136M$ ein. Weltweit steht das Einspielergebnis bei 336M$. Auf Platz 3 platziert sich Clifford - Der große rote Hund. Der Überraschungshit der letzten Woche nahm an Wochenende 8M$ und hat in den USA insgesamt 33,5M$. International wird der Mix aus Animation und Realfilm erst noch an den Start gehen. In Deutschland kann man sich den Film ab dem 2. Dezember im Kino anschauen.

 

Einzig weiterer Filmstart unter den Top 10 war das neue Sportdrama King Richard mit Will Smith in der Hauptrolle. An dessen Startwochenende spielte der Film, rund um den erfolgreichen Tenniscoach Richard Williams, 5,4M$ ein und landete schließlich auf dem vierten Platz. Er lag damit allerdings recht deutlich unter seinen Erwartungen, die ein Einspielergebnis von ca. 10M$ prognostizierten. Nichtsdestotrotz fallen die Kritiken zum Film extrem gut aus. Auf Rotten Tomatoes kommt man bspw. auf eine starke 92% Wertung. Wir in Deutschland müssen uns allerdings noch gedulden. Hierzulande wird der Film erst am 24. Februar 2022 Premiere feiern.

Zwischen den fünften und siebten Platz sind die Dauerbrenner, Dune, Venom 2 und Keine Zeit zu sterben wieder zu finden. Sci-Fi Blockbuster Dune spielte am Wochenende 3,1M$. Damit summierte sich das US-Einspielergebnis auf insgesamt 98M$ und sollte in der nächsten Woche die 100M$ Marke knacken könne. Die beiden darauffolgenden Filme haben diese Marke bereits geknackt. Venom 2, diese Woche Platz sechs, welcher 2,9M$ einnahm. Der Sony-Antiheld konnte allein in den USA schon 206M$ umsetzen. Auf Platz sieben folgt Keine Zeit zu sterben. Der 25. Bond-Film hatte an seinem nunmehr siebten Kinowochenende 2,7M$ eingenommen. Dessen US-Einspielergebnis liegt bei derzeit 154M$. Am Wochenende gelang es James Bond sogar F9 als erfolgreichster Hollywood-Blockbuster des Jahres abzulösen. Weltweit spielte Daniel Craigs letzter Auftritt als 007 mehr als 734M$ ein!

Die Top 10 vom Wochenende (5.-7. November):

  1. Ghostbusters: Legacy (44,008M$)
  2. Eternals (11,084M$)
  3. Clifford the big red Dog (8,121M$)
  4. King Richard (5,406M$)
  5. Dune (3,174M$)
  6. Venom 2: Let There Be Carnage (2,910M$)
  7. Keine Zeit zu sterben (2,765M$)
  8. The French Dispatch (1,000M$)
  9. Belfast (945k$)
  10. Ron läuft schief (942k)

Gesamteinspielergebnis der Top 10: 83,119M$

Die Ghostbusters bringen wieder ein Plus mit in das neue Wochenende. Insgesamt 22% mehr Umsatz wurde erwirtschaftet! Und in der nächsten Woche kommt das nächste große Highlight in die US-Kinos: Encanto!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0