· 

GOLDEN GLOBES 2020: Netflix-Produktionen trumpfen auf - Deutschland ohne Nominierung

Heute wurden sie endgültig bekanntgegeben. Die Nominierungen für die 77. Ausgabe der Golden Globes, die am 5. Januar 2020 in Beverly Hills vergeben werden. 25 Kategorien aus Bereich Film und Serien gibt es auszuhändigen und gleich 17-mal werden Netflix-Produktionen ins Rennen geschickt. Die meisten Nominierungen gab es für die Netflix-Filme Mariage Story und The Irishman (6x nominiert). Zudem sind heiß diskutierte Filme, wie Once Upon A Time In Hollywood und sogar der Psycho-Thriller Joker unter den Nominierten wieder zu finden. 

Und auch Disney schickt einige Filme ins Rennen für diese Prestige trächtige Auszeichnungen. Für den weltgrößten Filmverleiher gehen große Namen wie Die Eiskönigin 2, Toy Story 4 und Der König der Löwen an den Start.

Nominierungen im Bereich Filme

Bester Film - Drama:

  • Joker
  • The Irishman
  • Die zwei Päpste
  • Marriage Story
  • 1917

Gleich drei Netflix-Produktionen gehen hier an den Start. Alle sind aktuell auf dem Streamingdienst erhältlich. The Irishman und Marriage Story wurden vereinzelt sogar in Kinos gezeigt. Das Weltkriegsdrama 1917 wird in Deutschland hingegen erst Mitte Januar zu sehen sein. Der Joker ist ein heißer Kandidat und zeitgleich, aufgrund seiner kontroversen Geschichte, die Überraschung auf dieser Liste.

Bester Film - Komödie/Musical:

  • Dolemite Is My Name
  • Knives Out
  • Jojo Rabbit
  • Once Upon A Time In Hollywood
  • Rocketman

Nur ein Netflix-Film auf dieser Liste: Dolemite Is My Name mit Eddie Murphy. Dieser ist seit dem 25.10. auf der Streamingplattform verfügbar. Dafür aber Tarantinos 9. Film: Once Upon A Time In Hollywood, der hier mit Sicherheit die besten Chancen hat. Jojo Rabbit und Knives Out können deutsche Zuschauer erst im Januar 2020 sehen. Rocketman hat durch das erstaunliche Gesangstalent von Taron Egerton ebenfalls gute Aussichten zu gewinnen.

Beste Regie:

  • Bong Joon-ho (Parasite)
  • Sam Mendes (1917)
  • Todd Phillips (Joker)
  • Martin Scorsese (The Irishman)
  • Quentin Tarantino (Once Upon A Time In Hollywood)

Eine Kategorie, wo es ziemlich schwer ist einen klaren Favoriten auszumachen. Die besten Chancen wird aber mit Sicherheit Martin Scorsese mit The Irishman haben. Dennoch sollte man bedenken, dass auch Sam Mendes für sein Drama 1917 in höchsten Tönen aus den USA gelobt wurde. Zu Tarantino und Philipps muss man glaube ich nichts mehr sagen, außer das beide diese Trophäe mit ihren Filmen verdient hätten. Sehr überraschend dagegen ist die Nominierung von Bong Joon-ho, der aber ebenfalls nicht unterschätzt werdend darf mit Parasite.

Bester Hauptdarsteller - Drama:

  • Joaquin Phoenix (Joker)
  • Adam Driver (Marriage Story)
  • Christian Bale (Le Mans 66)
  • Jonathan Pryce (Die zwei Päpste)
  • Antonio Banderas (Leid und Herrlichkeit)

Längst überfällig ist der Oscar für Joaquin Phoenix. Einen Golden Globe hat er bereits mit seiner Darstellung von Johnny Cash in Walk The Line. Mit dem Joker hätte er auf jeden Fall eine Auszeichnung verdient, auch wenn mit einer beachtlichen Leistung von Christian Driver in Le Mans 66 oder ein Adam Driver mit Marriage Story, sehr starke Konkurrenz mit dabei ist.

Beste Hauptdarstellerin - Drama:

  • Renee Zellweger (Judy)
  • Scarlett Johansson (Marriage Story)
  • Cynthia Erivo (Harriet)
  • Saoirse Ronan (Little Women)
  • Charlize Theron (Bombshell)

Vier von diesen fünf Filmen starten in Deutschland erst nächstes Jahr. Einzig Marriage Story ist bekannterweise schon zu sehen auf Netflix. Judy und Little Women kommen ab Januar, Bombshell im Februar und Harriet sogar erst im April in die deutschen Kinos.

Bester Hauptdarsteller - Komödie/Musical:

  • Daniel Craig (Knives Out)
  • Roman Griffin Davis (Jojo Rabbit)
  • Leonardo DiCaprio (Once Upon A Time In Hollywood)
  • Taron Egerton (Rocketman)
  • Eddie Murphy (Dolemite Is My Name)

Ich denke viele gönnen jetzt schon bereits wieder DiCaprio einen großen Erfolg. Mit Once Upon A Time In Hollywood hat er zweifellos wieder Sympathiepunte dazu gewonnen. Hollywood-Urgestein Eddie Murphy lauert mit Dolemite Is My Name auf seinen zweiten Golden Globe. Die Perfomances von Daniel Craig in Knives Out und Roman Griffin Davies in Jojo Rabbit bekommen wir erst im Januar in Deutschland zu Gesicht.

Beste Hauptdarstellerin - Komödie/Musical:

  • Ana de Armas (Knives Out)
  • Cate Blanchett (Bernadette)
  • Beanie Feldstein (Booksmart)
  • Emma Thompson (Last Night)
  • Awkwafina (The Farewell)

Awkwafina, Beanie Feldstein und Ana de Armas sind alle zum ersten Mal bei den Golden Globes dabei. Emma Thompson und Cate Blanchett durften bereits mehrere Male mit von der Partie sein. Beide konnten zudem schon bei den Globes eine Trophäe mit nach Hause nehmen. Blanchett wurde bereits dreimal und Thompson zweimal ausgezeichnet. 

Bester Nebendarsteller:

  • Al Pacino (The Irishman)
  • Brad Pitt (Once Upon A Time In Hollywood)
  • Tom Hanks (A Beautiful Day In The Neighborhood)
  • Joe Pesci (The Irishman)
  • Anthony Hopins (Die zwei Päpste)

Wenn es nach den Fanlieblingen gehen würde, so kann man ohne Zweifel sagen, dass Tom Hanks oder Brad Pitt hier den Globe gewinnen sollten. Dem gegenüber steht allerdings die herausragende Leistung von Al Pacino in The Irishman, der sogar in dieser Kategorie eine zweite Nominierung inne hat. Er wird hier wohl die besten Chancen haben.

Beste Nebendarstellerin:

  • Kathy Bates (Richard Jewell)
  • Annette Bening (The Report)
  • Laura Dern (Marriage Story)
  • Jennifer Lopez (Hustlers)
  • Margot Robbie (Bombshell)

Das der US-Kinohit Hustlers am Ende tatsächlich eine Nominierung einheimst ist wohl eine sehr große Überraschung. Noch überraschender wäre es, wenn JeLo tatsächlich ihren ersten Globe erlangt. Doch hier reihen sich große Namen wie Laura Dern (4x ausgezeichnet) und Kathy Bates (2x ausgezeichnet) ein. Und vergessen wir natürlich nicht Margot Robbie, die in ihren jungen Jahren auch bereits einmal nominiert war.

Bestes Drehbuch:

  • Anthony McCarten (Die zwei Päpste)
  • Noah Baumbach (Marriage Story)
  • Quentin Tarantino (Once Upon A Time In Hollywood)
  • Steven Zaillian (The Irishman)
  • Bong Joon-ho (Parasite)

Beste Filmmusik:

  • Hildur Guonadottir (Joker)
  • Alexandre Desplat (Little Women)
  • Randy Newman (Marriage Story)
  • Thomas Newman (1917)
  • Daniel Pemberton (Motherless Brooklyn)

Bester Filmsong:

  • "Stand Up" - Cynthia Erivo (Harriet)
  • "I´m Gonna Love me Again" - Elton John (Rocketman)
  • "Spirit" - Beyonce (Der König der Löwen)
  • "Into The Unknown" - Kristen Anderson-Lopez und Rober Lopez (Die Eiskönigin 2)
  • "Beautifu Ghosts" - Taylor Swift und Andrew Lloyd Webber (Cats)

Bester Animationsfilm:

  • A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando
  • Mister Link
  • Der König der Löwen
  • Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
  • Die Eiskönigin 2

Bester fremdsprachiger Film:

  • Leid und Herrlichkeit (Spanien)
  • Die Wütenden - Les Miserables (Frankreich)
  • Porträt einer jungen Frau in Flammen (Frankreich)
  • The Farewell (China)
  • Parasite (Südkorea)

Nominierungen im Bereich Fernsehen (bzw. Serien)

Beste Serie - Drama:

  • Big Little Lies
  • Killing Eve
  • The Crown
  • The Morning Show
  • Succession

Beste Serien - Hauptdarsteller Drama:

  • Brian Cox (Succession)
  • Kit Hartington (Game Of Thrones)
  • Rami Malek (Mr. Robot)
  • Tobias Menzies (The Crown)
  • Billy Porter (Pose)

Beste Serien - Hauptdarstellerin Drama:

  • Jennifer Anniston (The Morning Show)
  • Olivia Colman (The Crown)
  • Jodie Comer (Killing Eve)
  • Nicole Kidman (Big Little Lies)
  • Reese Whiterspoon (The Morning Show)

Beste Serie - Komödie/Special:

  • Fleabag
  • The Kominsky Mehtod
  • The Marvelous Mrs. Maisel
  • The Politician
  • Barry

Beste Serien - Haupdarsteller Komödie/Special:

  • Michael Douglas (The Kominsky Method)
  • Bill Hader (Barry)
  • Ben Platt (The Politician)
  • Paul Rudd (Living With Yourself)
  • Ramy Youssef (Ramy)

Beste Serien - Haupdarstellerin Komödie/Special:

  • Kirsten Dunst (On Becoming A God In Central Florida)
  • Natasha Lyonne (Matrjoschka)
  • Phoebe Walle-Bridge (Fleabag)
  • Rachel Brosnahan (The Marvelous Mrs. Maisel)
  • Christina Applegate (Dead To Me)

Beste Miniserie oder Fernsehfilm:

  • Chernobyl
  • Catch 22
  • Fosse/Verdon
  • Unbelievable
  • The Loudest Voice

Bester Hauptdarsteller Miniserie oder Fernsehfilm:

  • Jared Harris (Chernobyl)
  • Chirstopher Abbott (Catch 22)
  • Sacha Baron Cohen (The Spy)
  • Sam Rockwell (Fosse/Verdon)
  • Russel Crowe (The Loudest Voice)

Beste Hauptdarstellerin Miniserie oder Fernsehfilm:

  • Kaitlyn Dever (Unbelievable)
  • Helen Mirren (Catherine the Great)
  • Merritt Wever (Unbelievable)
  • Michelle Williams (Fosse/Verdon)
  • Joey King (The Act)

Bester Nebendarsteller Serie, Miniserie oder Fernsehfilm:

  • Stellan Skarsgard (Chernobyl)
  • Kieran Culkin (Succession)
  • Andrew Scott (Fleabag)
  • Henry Winkler (Barry)
  • Alan Arkin (The Kominsky Method)

Beste Nebendarstellerin Serie, Miniserie oder Fernsehfilm:

  • Emily Watson (Chernobyl)
  • Helena Bonham Carter (The Crown)
  • Meryl Streep (Big Little Lies)
  • Patricia Arquette (The Act)
  • Toni Collette (Unbelievable)

Mit dem Preis für ihr Lebenswerk werden 2020 unter anderem Tom Hanks und Ellen DeGeneres geehrt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0