· 

GOLDEN GLOBES 2021: Helena Zengel wird als "Beste Nebendarstellerin" nominiert!

Auch vor den Golden Globes machte das Coronavirus nicht halt. Die 78. Verleihung dieses Preises wurde aufgrund der Pandemie etwas nach hinten verlegt. Anstelle eines Termins Anfang Januar steht jetzt der 28. Februar als "Tag der Entscheidung" fest. Da ein sehr seltsames Kinojahr hinter uns liegt, ist es auch nicht verwunderlich, dass der Streamingdienst Netflix zahlreiche Nominierungen einheimst. Und auch wir in Deutschland haben Grund zum jubeln. Die 12-jährige Helena Zengel (Systemsprenger) wurde für einen Preis nominiert!


Neues aus der Welt Filmbild
Bild: Die deutsche Helena Zengel ist als "Beste Nebendarstellerin" nominiert. | NETFLIX

Nominierungen im Bereich Film

Bester Film - Drama:

  • The Father
  • Mank
  • Nomadland
  • Promissing Young Woman
  • The Trial Of The Chicago Seven

Bis auf Mank und The Trial Of the Chicago Seven (beide bei Netflix verfügbar), werden alle Filme erst Richtung April ihr Debüt feiern. Nomadland macht hier den Anfang am 8. April. Zwei Wochen später folgt dann The Father mit Anthony Hopkins in der Hauptrolle am 22. April und Promissing Young Woman erscheint noch eine Woche später am 29. April in den Kinos.

 

Bester Film - Komödie/Musical:

  • The Prom
  • Music
  • Hamilton
  • Borat 2
  • Palm Springs

In dieser Kategorie findet sich kein einziger Kinofilm wieder. Hier dominieren die große Streamingdienste. Disney+ schickt Hamilton ins Rennen, während Prime Video mit Borat 2 und Netflix mit The Prom vertreten ist. Die anderen beiden Filme Music  (12.2.21) und Palm Springs (30.4.21) werden VoD veröffentlicht. 

 

Beste Regie:

  • Emerald Fennell (Promissing Young Woman)
  • David Fincher (Mank)
  • Regina King (One Night In Miami)
  • Aaron Sorkin (The Trial Of The Chicagoe 7)
  • Chloe Zhao (Nomadland)

Auch hier dominiert Streaming vor Kino. Gleich zwei Netflix Filme (Mank und The Trial Of The Chicago 7) stehen bei den Nominierten. Ebenfalls mit dabei ist das Drama One Night In Miami, welches man auf Prime Video sehen kann.

 

Bester Hauptdarsteller - Drama:

  • Riz Ahmed (Sound Of Metal)
  • Chadwick Boseman (Ma Rainey´s Black Bottom)
  • Anthony Hopkins (The Father)
  • Gary Oldman (Mank)
  • Tahar Rahim (The Mauritanian)

Postum wird Chadwick Boseman für seine Rolle im Netflix-Film Ma Rainey´s Black Bottom nominiert. In seiner Kategorie hat er allerdings mit Anthony Hopkins und Gary Oldman große Namen als Konkurrenz. Netflix bietet hier erneut zwei Filme auf, Prime Video stellt einen (Soung of Metall) und aus dem Kino folgt im April The Father. The Mauritanian wird demnächst in den USA starten. Einen deutschen Termin gibt es aktuell noch nicht.

 

Bester Hauptdarstellerin - Drama:

  • Viola Davis (Ma Rainey´s Black Bottom)
  • Andra Day (The United States vs. Billie Holiday)
  • Vanessa Kirby (Pieces Of A Woman)
  • Frances McDormand (Nomadland)
  • Carey Mulligan (Promissing Young Woman)

Zweimal Netflix gegen dreimal Kino! Auf die Perfomances von Mc Dormand, Mulligan und Day müssen wir bis jeweils April warten, während wir Davis und Kirby bei Netflix bereits sehen konnten. Pieces Of A Woman haben wir bereits rezensiert und können wir nur empfehlen, vor allem auch wegen einer starken Vanessa Kirby!

 

Bester Hauptdarsteller - Komödie/Musical:

  • Sacha Baron Cohen (Borat 2)
  • James Corden (The Prom)
  • Lin-Manuel Miranda (Hamilton)
  • Dev Patel (David Copperfield)
  • Andy Samberg (Palm Springs)

Bis auf Palm Springs, welcher als VoD im April erscheint, können wir bereits alle weiteren Nominierten in Augenschein nehmen. Hier teilen sich erneut Disney+, Prime Video und Netflix je eine Nominierung. David Copperfield erschien bereits im letzten Jahr direkt im Kino.

 

Beste Hauptdarstellerin - Komödie/Musical:

  • Marija Bakalowa (Borat 2)
  • Kate Hudson (Music)
  • Michelle Pfeiffer (French Exit)
  • Rosamund Pike (I Care A Lot)
  • Anya Taylor-Joy (Emma)

Zwei dieser fünf Filme kann man bereits sehen bzw. gesehen haben. Der hoch gelobte Emma mit Anya Taylor-Joy war letztes Jahr im Kino und Borat 2 ist auf Prime Video verfügbar. Auf die anderen Nominierten muss man sich erst einmal gedulden. I Care A Lot wird am 19.2.21 bei Netflix starten, während Music als VoD im April erscheint. French Exit dagegen hat bislang noch keinen Starttermin.

 

Bester Nebendarsteller:

  • Sacha Baron Cohen (The Trial Of The Chicago 7)
  • Daniel Kaluuya (Judas and the Black Messiah)
  • Jared Leto (The Little Things)
  • Bill Murray (On The Rocks)
  • Leslie Odom Jr. (One Night in Miami)

Sacha Baron Cohen könnte, wenn alles gut läuft, sowohl als Hauptdarsteller, sowie auch als Nebendarsteller ausgezeichnet werden. Dafür muss er sich gegen sehr bekannte Konkurrenten wie Jared Leto, Daniel Kaluuya und Bill Murray durchsetzen. The Little Things ist vor kurzem erst in den USA erschienen und konnte qualitativ nicht wirklich überzeugen. Ein ähnliches Schicksal ereilte den im letzten Jahr erschienenem One The Rocks. Auf Judas and the Black Messiah muss man aktuell noch warten, denn dieser Film hat momentan keinen Starttermin.

 

Beste Nebendarstellerin:

 

  • Glenn Close (Hillbilly Elegy)
  • Olivia Colman (The Father)
  • Jodie Forster (The Mauritanian)
  • Amandy Seyfried (Mank)
  • Helena Zengel (Neues aus der Welt)

Und hier wird es für uns Deutsche spannend. Die 12-jährige Helena Zengel ist für ihre Rolle in Neues aus der Welt für einen Preis nominiert. Dort spielt sie an der Seite von Tom Hanks. Dieser Film (eine Mischung aus Western und Drama) erscheint am 12.2.21 auf Netflix. Zwei weitere Filme, wie der stark kritisierte Hillbilly Elegy und Mank konnten mit ihren Nebendarstellerin ebenfalls eine Nominierung für den Streamingdienst einheimsen. 

 

Bestes Drehbuch:

  • Emerald Fennell (Promissing Young Woman)
  • Jack Fincher (Mank)
  • Aaron Sorkin (The Trial Of The Chicago 7)
  • Florian Zeller/Christopher Hampton (The Father)
  • Chloe Zhao (Nomadland)

Beste Filmmusik:

  • Alexandre Desplat (The Midnight Sky)
  • Ludwig Göransson (Tenet)
  • James Newton Howard (Neues aus der Welt)
  • Atticus Ross/Trent Reznor (Mank)
  • Jon batiste/Atticus Ross/Trenzt Reznor (Soul)

Hier findet sich tatsächlich Tenet wieder. Dessen Chancen sind nicht gerade klein. Er muss sich aber auch gegen den tollen Animationsfilm Soul durchsetzen, welcher direkt auf Disney+ damals erschien. Oder auch gegen das Science Fiction Abenteuer von Netflix The Midnight Sky!

 

Bester Filmsong:

  • "Fight For You" (Judas and the Black Messiah)
  • "Hear My Voice" (The Trial Of The Chicago 7)
  • "lo Si (Seen)" (Du hast das Leben vor dir)
  • "Speak Now" (One Night in Miami)
  • "Tigress & Tweed (The United States vs. Billie Holiday

Bester Animationsfilm:

  • Die Croods - Alles auf Anfang
  • Onward: Keine halben Sachen
  • Over The Moon
  • Soul
  • Wolfwalkers

Zweimal Pixar in dieser Kategorie. Hier könnte es ziemlich eng umher gehen, was die Entscheidung trifft. Es könnte sein, dass Soul hier das Rennen macht, aber auch andere Highlights von verschiedenen Streaming-Konkurrenten (hier Netflix und AppleTV) könnten hier den Preis abstauben.

 

Bester fremdsprachiger Film:

  • Du hast das Leben vor dir (Italien)
  • La Llorona (Frankreich)
  • Minari (USA)
  • Der Rausch (Dänemark)
  • Wir beide (Frankreich)

Dieses Jahr also keine deutsche Vertretung. Dafür dürfen unsere europäischen Nachbarn aus Italien, Frankreich und Dänemark über Nominierungen freuen. Hier dürften unsere Nachbarn aus Dänemark mit ihrem Publikumsliebling Der Rausch aber mit Sicherheit die besten Chancen haben!


The Crown Serie
Bild: Die Netflix-Hitserie "The Crown" ist für insgesamt sechs Preise nominiert! | NETFLIX

Nominierungen im Bereich Fernsehen

Beste Serie - Drama:

  • The Crown
  • Lovecraft Country
  • The Mandalorian
  • Ozark
  • Ratched

Beste Serien-Hauptdarsteller - Drama:

  • Jason Bateman (Ozark)
  • Josh O´Connor (The Crown)
  • Bob Odenkirk (Better Call Saul)
  • Al Pacino (Hunters)
  • Matthew Rhys (Perry Mason)

Beste Serien-Hauptdarstellerin - Drama:

  • Olivia Colman (The Crown)
  • Jodie Corner (Killing Eve)
  • Emma Corrin (The Crown)
  • Laura Linney (Ozark)
  • Sarah Paulson (Ratched)

Beste Serie - Komödie/Musical:

  • Emily in Paris
  • The Flight Attendant
  • The Great
  • Schitt´s Creek
  • Ted Lasso

Bester Serien-Hauptdarsteller - Komödie/Musical:

  • Don Cheadle (Black Monday)
  • Nicholas Hoult (The Great)
  • Eugene Levy (Schitt´s Creek)
  • Jason Sudeikis (Ted Lasso)
  • Ramy Youssef (Ramy)

Beste Serien-Hauptdarstellerin - Komödie/Musical:

  • Lily Collins (Emily in Paris)
  • Kaley Cuoco (The Flight Attendant)
  • Elle Fanning (The Great)
  • Jane Levy (Zoeýs Extraordinary Playlist)
  • Catherine O´Hara (Schitt´s Creek)

Beste Miniserie oder Fernsehfilm:

  • Das Damengambit
  • Normal People
  • The Undoing
  • Small Axe
  • Unorthodox

Bester Hauptdarsteller - Miniserie oder Fernsehfilm:

  • Jeff Daniel (The Comey Rule)
  • Hugh Grant (The Undoing)
  • Ethan Hawke (The Good Lord Bird)
  • Mark Ruffalo (I Know This Much Is True)
  • Bryan Cranston (Your Honor)

Beste Hauptdarstellerin - Miniserie oder Fernsehfilm:

  • Cate Blanchett (Mrs. America)
  • Daisy Edgar-Jones (Normal People)
  • Shira Haas (Unorthodox)
  • Nicole Kidman (The Undoing)
  • Anya Taylor-Joy (Das Damengambit)

Bester Nebendarsteller - Serie, Miniserie oder Fernsehfilm:

  • John Boyega (Small Axe)
  • Brendan Gleeson (The Comey Rule)
  • Daniel Levy (Schitt´s Creek)
  • Jim Parsons (Hollywood)
  • Donald Sutherland (The Undoing)

Beste Nebendarstellerin - Serie, Miniserie oder Fernsehfilm:

  • Gillian Anderson (The Crown)
  • Helena Bonham Carter (The Crown)
  • Julia Garner (Ozark)
  • Annie Murphy (Schitt´s Creek)
  • Cynthia Nixon (Ratched)

Ehrenpreisträger für Lebenswerk

Cecil B. DeMille Award:

Jane Fonda

 

Carol Burnett Award:

Norman Lear


Kommentar schreiben

Kommentare: 0