· 

US-Kinos: "Halloween Kills" schlitzt sich auf Platz 1! "The Last Duel" ist der große Verlierer!

Halloween Kills setzt sich vor James Bond und Venom! Fast pünktlich zu seinem namensgebenden Feiertag hat es sich Michael Myers auf Platz 1 mit starken 50M$ gemütlich gemacht. Ridley Scotts Historiendrama The Last Duel hat währenddessen seinen Kampf gegen die übermächtige Konkurrenz verloren!

"Halloween Kills" mit 50M$ neuer Spitzenreiter!

Michael Myers ist zurück! Mal wieder! Halloween Kills konnte am Wochenende mit starken 50M$ nicht nur überzeugen, sondern auch die ebenso starke Blockbuster-Konkurrenz hinter sich lassen. Er verwies die aktuellen Top-Filme Keine Zeit zu sterben und Venom 2 auf die nachfolgenden Plätze. Der zwölfte Film über den Kultmörder aus Haddonfield sorgte auch dafür, dass die US-Kinos seit drei aufeinanderfolgenden Wochenenden in den Top 10 mehr als 100M$ einspielen konnten. Dies gelang seit 18 Monaten nicht mehr! Der direkte Vorgänger aus 2018, wo schlichtweg unter dem allseits schon etablierten Titel Halloween vermarket wurde, brachte es zu seiner Zeit auf stolze 76M$. Natürlich zu einer Zeit wo die Welt noch in Ordnung war. Die rund 50M$ waren zudem, nach den ersten sehr schlechten Wertungen von Kritikern, auch keine Selbstverständlichkeit. Das Sequel wird nämlich deutlich negativer aufgenommen, als der erste Teil. Halloween Kills schafft es bei Rotten Tomatoes gerade mal auf läppische 39% in der Wertung. Halloween aus 2018 erreichte noch einen Wert von satten 79%! Aus internationalen Kinos kommen bislang nur 5,5M$ dazu, allerdings ist der neue Film in den meisten Ländern noch nicht gestartet. In Deutschland wird das Sequel ab dem 21. Oktober in den Kinos zu sehen sein. Das Gesamteinspielergebnis wird aber wohl am Ende der Kinolaufzeit wohl deutlich hinter den Einnahmen des Vorgängers liegen! Dieser erzielte 2018 noch ein sehenswertes Ergebnis von insgesamt 255M$. An seinem ersten Wochenende konnte Halloween Kills trotzdem die Konkurrenz auf Abstand halten!

 

Die namenhaften Verfolger auf 2 und 3 sind James Bond und Venom! Der neue 007-Streifen Keine Zeit zu sterben brachte es an seinem zweiten Wochenende auf knappe 24M$, während Venom 2: Let There Be Carnage 16,5M$ einspielte. Die weltweiten Einspielergebnisse der Filme liegen bei 448M$ (James Bond) und 284M$ (Venom)! Für beide Megablockbuster noch keine optimalen Ergebnisse, wobei es für Venom 2 auf dessen Budget von 110M$ gerechnet deutlich besser ausschaut, als für Keine Zeit zu sterben wo dieses auf mindestens 250M$ geschätzt wird.

 

Die größte Enttäuschung am Wochenende gab es für Ridley Scotts Historiendrama The Last Duel. Der Film mit Matt Damon und Adam Driver brachte es lediglich auf 4,8M$ und einen ernüchternden fünften Platz. Auf das Budget von fast 100M$ betrachtet sogar eine echte Bruchlandung, wenn man bedenkt das die USA die beste Einnahmequelle für den Film darstellt. Auch die Zahlen aus Übersee helfen nicht wirklich weiter. Von den internationalen Kinos kommen nur 4,2M$ dazu, was ein Gesamtergebnis von schwachen 9M$ ergibt. Dabei wird der Film vor allem von den Kritikern gefeiert. Auf Rotten Tomatoes erzielte The Last Duel einen mächtigen Wert von 86%! Ein Kassenflop wird trotz dieser positiven Resonanz allerdings kaum noch abzuwenden sein. In Deutschland startete der Film ebenfalls, jedoch liegen hier noch keine genauen Zahlen vor.

 

Zwei weitere Filme, die am Wochenende starteten, haben es in die Top 10 geschafft:

  • Honslah Rakh 706k$
  • Most Eligible Bachelor 470k$

Die Top 10 vom Wochenende (15.-17. Oktober):

  1. Halloween Kills (49,404M$)
  2. Keine Zeit zu sterben (23,792M$)
  3. Venom 2: Let There Be Carnage (16,501M$)
  4. Die Addams Family 2 (7,064M$)
  5. The Last Duel (4,759M$)
  6. Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings (3,321M$)
  7. Honslah Rakh (706k$)
  8. Free Guy (645k$)
  9. Lamb (543k$)
  10. Most Eligible Bachelor (470k$)

Gesamteinspielergebnis der Top 10: 107,2M$

Die Zahlen bleiben nahezu identisch zur Vorwoche. Zarte 0,1% beträgt das Plus! Dem Kinostart von Halloween Kills sei Dank in diesem Fall. Dieser konnte die großen Abgänge von James Bond deutlich kompensieren! Demnächst startet Dune auch in den USA und hoffentlich hält der aktuelle Trend für die Kinos weiter an.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0