· 

Jason Blum macht Hoffnungen für "Happy DeathDay 3"

Nachdem Teil zwei im vergangen Jahr weder die Zuschauer noch wirklich an den Kinokassen überzeugt, war eine weitere Fortsetzung eigentlich schon vom Tisch. Nun gibt es neue Hoffnung für einen dritten Teil, als Produzent Jason Blum erläuterte, dass eine Idee für den neuen Film bereits vorliegen würde.

Happy DeathDay 2U Bild
Bild: Der Killer in "Happy DeathDay" kleidet sich mit der bekannten Baby-Face Maske | Universal Pictures

Jason Blum macht Überstunden für Teil 3

In einem Interview zu einer möglichen Fortsetzung machte Jason Blum, Gründer der Blumhouse Productions, dass er für das Skript des dritten Teils sogar Überstunden einlegen würde. Dennoch sei noch nichts wirklich fix, was Happy DeathDay 3 angeht. Der zweite Teil hatte im vergangen Jahr nicht wirklich viel positive Nachrichten für Blumhouse mit sich gebracht. Er hatte weder an den überraschenden Erfolg des Originals in 2017 anknüpfen können (dieser hatte immerhin 125 Mio. US Dollar eingespielt), noch war ein Publikumsliebling. Happy DeathDay 2U konnte trotz einem verdoppelten Budget nur die Hälfte dessen einspielen, was Teil eins eingespielt hatte. 

 

Im Augenblick steht zwar noch ein großes Fragezeichen über ein weiteres Sequel, die Chancen stehen aber weitaus besser, als noch im letzten Jahr. Neben Jason Blum, ist auch Regisseur Christopher Landon ebenfalls an einem dritten Teil interessiert. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0