· 

Kein MCU in 2020! "Black Widow" und weitere Marvel-Filme werden verschoben!

Die wochenlangen Befürchtungen sind jetzt wahr geworden. Der neu MCU-Film Black Widow mit Scarlett Johansson wird verschoben. Eigentlich sollte der Solofilm des gleichnamigen MCU-Charakters Ende Oktober in unseren Kinos anlaufen. Nun wird dieser auf das nächste Jahr gelegt und mit ihm werden weitere Filme der Erfolgsmarke MCU verlegt!

"Black Widow" erst in 2021

Es keinem fast schon Leid tun, dass Black Widow ein Kinofilm in 2020 werden sollte. Eigentlich sollte der Film bereits Ende März erscheinen. Da sich zu diesem Zeitpunkt die Corona-Pandemie enorm ausbreitete und die Kinos schlossen, musste der Solofilm der Heldin erst einmal verlegt werden. Der neue Termin, der mittlerweile auf Ende Oktober korrigiert wurde, ist jetzt ebenfalls gestrichen. Die langanhaltende schlechte gesundheitliche Lage und nicht geöffnete Kinos in den USA waren am Ende der Knackpunkt für die erneute Verschiebung. Das MCU wird also in diesem Jahr keinen Film veröffentlichen. Das ist jetzt Fakt! Stattdessen soll Black Widow auf den 6. Mai verlegt werden, was auch für andere Filme des weltweit erfolgreichsten Film-Franchise weitreichende Auswirkungen im Terminkalender hat:

  • Shang-Chi: Vom 6. Mai verlegt auf den 8. Juli 2021
  • Eternals: Vom 11. Februar verlegt auf den 4. November 2021

 

Serien zur Überbrückung

Für Fans gibt es dennoch ein kleines Trostpflaster! Die geplanten MCU-Serien werden demnächst veröffentlicht und sollen die Wartezeit zu den Kinofilm unterhaltsam füllen. Zu WandaVision wurde vor kurzem erst ein längerer Trailer gezeigt, der diese Serie auf 2020 terminierte. Es wird also immerhin kein inhaltloses Jahr für das MCU. Weitere Serien befinden sich in Produktion, so z. B. Captain America and The Winter Soldier und Loki. Beide werden sich wahrscheinlich Anfang 2021 einsortieren. Alle Serien werden auf dem Streamingdienst Disney+ veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0