· 

Kinostarts der Woche (12.8.21): Ryan Reynolds in einem Videospiel, Comeback eines Klassikers und die ewige "Purge"!

Neue Woche neue Filme. Einen Sack voll möchte man schon sagen. Auf euch warten gleich 4 US-Blockbuster, darunter einer der zum großen Sommer-Blockbuster avanciert, gleich drei deutsche Produktionen und zahlreiche weitere Filme aus Mexiko, Frankreich und den USA.

Die Blockbuster: "Free Guy", "Tom & Jerry" und "The Forever Purge"!

Das große Highlight der Woche ist definitiv Free Guy. Grob zusammengefasst befindet sich unsere Hauptfigur namens Guy (Ryan Reynolds) in einem Videospiel, ohne darüber etwas zu wissen. Die Komödie ist auch einer der letzten 20th Century Fox Produktionen, bevor Disney das Filmstudio aufkaufte. Der Film wird breit beworben und gilt als eines der großen Kino-Highlights des Sommers. Kein Wunder, kostete der Film doch insgesamt ungefähr 100-125 Mio. US Dollar. Zur großen Überraschung fallen die Kritiken unglaublich gut aus. Auf Rotten Tomatoes kletterte die Komödie auf eine Wertung von 82% und eine 7,6 von IMDb.

 

Nächster Blockbuster im Bunde startete Tom & Jerry in den USA kurz nach der Wiederöffnung der Kinos und war dort seit langem einer der erfolgreichsten Kinostarts mit mehr als 14 Mio. US Dollar zum Start. Die beiden Kultfiguren scheinen aber als Kinofilm in 2021 weniger tauglich als gedacht. Die Kritiken fallen insgesamt eher unterdurchschnittlich aus. Bei IMDb bleibt der Film knapp über dem Strich mit 5,1, während man bei Rotten Tomatoes weniger zufrieden war und es nur 31% als Wertung gab.

 

Zwei ebenso bekanntere Titel aus den USA sind zum Einen der Horror-Thriller und mittlerweile fünfte Teil der Purge Reihe: The Forever Purge und die verrückte Komödie Buddy Games, welche eine Mischung aus einer Midlife-Crisis und Mutproben alla Jackass enthält. Beide Titel schließen auch eher mäßig bis schlecht bei den Kritiken ab:


Free Guy

Free Guy Poster
© 20th Century Fox/Disney

Filminfos:

Laufzeit: 115 Minuten

FSK: 12

Genre: Action/Komödie

Budget: 100 Mio. US Dollar

 

Regie: Shawn Levy

Cast: Ryan Reynolds, Jodi Comer und Taika Waititi

Story:

Nach etlichen Jahren der Routine und der Einöde aber auch Sicherheit stellt ein Bankkassierer fest, dass er in Wirklichkeit nur eine unbedeutende Figur in einem Videospiel ist. Doch damit möchte er sich nicht abfinden und möchte seine Geschichte neu schreiben - mit ihm als Helden, der seine Welt rettet. Mithilfe eines Avatars versucht er, den Spieleentwickler von der spektakulären Änderung im Drehbuch zu überzeugen.


Tom & Jerry

Tom & Jerry Poster
© Warner Bros. Pictures

Filminfos:

Laufzeit: 101 Minuten

FSK: 0

Genre: Animation/Komödie

Budget: 79 Mio. US Dollar

 

Regie: Tim Story

Cast: Chloe Grace Moretz, Michael Pena und Colin Jost

Story:

Eines der beliebtesten Rivalenduos der Geschichte wird wieder lebendig. Jerry zieht am Vorabend der wichtigsten Hochzeit des Jahrhunderts in New Yorks bestes Hotel ein und genießt die Vorzüge des Hotellebens. Dies gefällt den Hoteliers natürlich überhaupt nicht und so suchen sie Hilfe, um das Nagetier loszuwerden. Diese Hilfe kommt in der Form von Jerrys altem Rivalen Tom, der fortan versucht, Jerry aus dem Hotel zu vertreiben...


The Forever Purge

The Forever Purge Poster
© Universal Pictrues

Filminfos:

Laufzeit: 104 Minuten

FSK: 16

Genre: Horror/Thriller

Budget: nicht bekannt

 

Regie: Everardo Gout

Cast: Ana de la Reguera, Tenoch Huerta und Josh Lucas

Story:

Adela (Ana de la Reguera) und Juan (Tenoch Huerta) fliehen vor einem skrupellosen Drogenkartell aus Mexiko in die USA und finden Zuflucht auf einer Ranch in Texas bei Familie Tucker. Juan beeindruckt den Tucker-Patriarchen Caleb (Will Patton), doch das schürt den Zorn von Calebs Sohn Dylan (Josh Lucas). Zeit zum Verschnaufen bleibt ihnen jedoch nicht, bekommen sie es doch bald mit einer Gruppe brutaler Außenseiter zu tun, die beschlossen haben, über die straffreie Purge-Nacht hinaus auf jegliche Gesetze zu pfeifen und ihrer Mordlust freien Lauf zu lassen...


Buddy Games

Buddy Games Poster
© Paramount Pictures

Filminfos:

Laufzeit: 97 Minuten

FSK: 16

Genre: Action/Komödie

Budget: 4 Mio. US Dollar

 

Regie: Josh Duhamel

Cast: Josh Duhamel, Dax Shepard und Olivia Munn

Story:

Eine Gruppe von Freunden kommt zusammen und stellt sich einer Reihe von Herausforderungen. Die sechs Männer haben nicht nur mit physischen, sondern auch psychischen Folgen zu kämpfen, während sie für ein Preisgeld gegeneinander antreten.



Deutsche Produktionen: "Nahschuss", "Neubau" und Albträumer

 

Deutsche Eigenproduktionen bringen dieses Wochenende sehr unterschiedliche Filme raus. Das zu Zeiten der damaligen DDR spielende Drama Nahschuss ist mit Lars Eidinger und Luise Heyer in den Hauptrollen am prominentesten besetzt. Der Film kommt überaus gut an, wenn es nach den Kritiken geht. Von Filmstarts gab es überragende 4,5 von 5 Punkten. Auf der internationalen Plattform IMDb gab es eine starke 7,1!

 

Weniger bekannt sind da die beiden anderen Dramen Neubau und Albträumer. Beide Filme laufen hierzulande limitiert in einzelnen Kinos. In Neubau geht es mehr um die Sehnsucht nach einem besseren Leben. Weg von der Provinz hin zur Großstadt-Metropole, aber auch Themen wie Homosexualität sowie dem allgegenwärtigen Kampf mit inneren Dämonen spielen hier eine Rolle. In Albträumer geht es vielmehr um die Verarbeitung es nahe gegangen Todes, genauer einem Suizid. Als der eigentlich tot geglaubte Bruder überraschend auf der Bildfläche erscheint, fangen die Probleme erst richtig an.

 

Neubau: IMDb - 5,9

Albträumer: IMDb - 6,7

Nahschuss

Nahschuss Poster
© Alamode Film

Filminfos:

Laufzeit: 116 Minuten

FSK: 12

Genre: Drama/Bografie

Budget: nicht bekannt

 

Regie: Franziska Stünkel

Cast: Lars Eidinger, Devid Striesow und Luise Heyer

Story:

Der junge Franz Walter (Lars Eidinger) hat gerade an der Humboldt-Universität promoviert, als er ein attraktives Angebot vom Auslandsnachrichtendienst der DDR erhält. Geblendet von den vielen Vorzügen, die der neue Job mit sich bringt, nimmt Franz das Angebot an. Gemeinsam mit seiner Freundin Corina (Luise Heyer) genießt er zunächst das neue Leben. In seinem Vorgesetzten Dirk (Devid Striesow) findet Franz einen ihm wohlgesinnten Mentor, der ihm während der gemeinsamen Auslandseinsätze in der BRD mit Rat und Tat zur Seite steht. Zunächst scheinen Franz‘ Missionen lediglich dem Informationsbedarf der DDR zu dienen, doch dieser wird bald größer und monströser.


Neubau

Neubau Poster
© Salzgeber

Filminfos:

Laufzeit: 83 Minuten

FSK: 16

Genre: Drama

Budget: nicht bekannt

 

Regie: Johannes M. Schmit

Cast: Tucké Royale, Monika Zimmering, Jalda Rebling und Minh Duc Pham

Story:

Sommer in der Brandenburger Provinz. Markus ist hin- und hergerissen zwischen der Liebe zu seinen pflegebedürftigen Omas und der Sehnsucht nach einem anderen Leben in Berlin. In Tagträumen erscheint ihm immer häufiger eine Schar schillernder Dämonen als Vorboten einer queeren urbanen Wahlfamilie, die ihn aus seiner Einsamkeit befreit. Als er sich in Duc verliebt, wird alles noch komplizierter. Denn eigentlich stehen in Markus’ Neubauwohnung schon die gepackten Kisten für den Umzug in die große Stadt...


Albträumer

Albträumer Poster
© UCM.ONE

Filminfos:

Laufzeit: 93 Minuten

FSK: 12

Genre: Drama

Budget: nicht bekannt

 

Regie: Philipp Klinger

Cast: Sarah Mahita, Béla Gabor Lenz und Stephan Szasz

Story:

Seit ihr älterer Bruders Dennis vor zwei Jahren in den Tod gesprungen ist, versucht die 17-jährige Rebekka vergeblich, seinen Suizid für sich zu verarbeiten. Ihre Eltern sind vor allem mit dem Aufrechterhalten ihrer bürgerlichen Fassade beschäftigt und haben, wie auch die Dorfgemeinschaft, längst einen „Schuldigen“ an Dennis‘ Tod ausgemacht: Vincent, seinen besten Freund, der damals gemeinsam mit ihm von der Brücke gesprungen ist und den Sturz wie durch ein Wunder überlebt hat. Als dieser nach langer Abwesenheit in den kleinen Ort im Schwarzwald zurückkehrt, reißen die alten Wunden wieder auf...



Klein aber fein: Eine lustige Apokalypse, rebellische Kides und neue Weltordnung!

Apokalypse mal anders. Die Welt ist totgeweiht, aber ihre Bewohner, zumindest jene die in dieser Komödie auftreten, feiern eine letzte wilde Party vor ihrem Untergang. Das die Reise zur der Party allerdings schwieriger sein wird, als ums Überleben zu kämpfen hätten die Hauptfiguren nicht erahnen können. How It Ends kommt bei den Kritiken eher mäßig weg. IMDb 5,1 und Rotten Tomatoes 66%. Der Komödie wird das aber so egal sein, wie die fiktive Apokalypse. 

 

Der Sommer hat vielleicht noch ein paar Tage und steckt auch im Titel einer deutsch-slowakischen Koproduktion mit dem Titel Sommer-Rebellen. Eine Urlaubsreise zu einem Großvater entpuppt sich als weniger spaßig als ursprünglich gedacht. Ein Glück gibt ein freundliches Mädchen aus der Nachbarschaft mit der Jonas einen Plan ausheckt den in die Jahre gekommenen Opa ins Leben zurück zu holen. Für die Kritiker noch solider Unterhaltung, denn bei IMDb kommt die Jugendkomödie auf 5,9 Punkte.

 

Viel experimenteller ist der mexikanische Thriller New Order - Die neue Weltordnung. Darin wird eine Hochzeit auf eine ganz andere Art gecrasht, nämlich von einer rebellierenden Gruppe die sich mit der High Society von Mexico City anlegen will. Um ihren Willen Nachdruck zu verleihen nimmt diese Gruppe Geiseln und startet einen Aufstand gegen die gesellschaftliche Problematik im Land. Die Kritiker nehmen den Film gut auf. Auf IMDb gibt es 6,4 Punkte, während er bei Rotten Tomatoes 67% bekommt.

 

Weitere Kinostarts sind das Regiedebüt von Viggo Mortensen mit dem Titel Falling, der Pferdefilm Dream Horse mit Toni Collette und die Liebes-Drama Die Welt wird eine andere sein.

How It Ends

How It Ends Poster
© Kinostar Filmverleih

Filminfos:

Laufzeit: 82 Minuten

FSK: 12

Genre: Komödie/Drama

Budget: nicht bekannt

 

Regie: Daryl Wein und Zoe Lister-Jones

Cast: Zoe Lister-Jones, Cailee Spaeny und Whitney Cummings

Story:

In dieser apokalyptischen Wohlfühlkomödie erhält die freiheitsliebende Liza (Zoe Lister-Jones) eine Einladung zu einer letzten wilden Party, bevor die Welt untergeht. Doch die Zeit verrinnt schnell, wenn die Apokalypse naht. Als auch noch ihr Auto gestohlen wurde, wird es immer schwieriger es auf die Party zu schaffen und mit Lizas Plan sich von ihren Freunden und Familie zu verabschieden. In Begleitung ihres jüngeren Ichs (Cailee Spaeny) begibt sich Liza auf eine urkomische Reise quer durch Los Angeles, auf der sie auf eine Vielzahl von Charakteren trifft...


Sommer-Rebellen

Sommer Rebellen Poster
© Farbfilm Verleih

Filminfos:

Laufzeit: 94 Minuten

FSK: 6

Genre: Familie

Budget: nicht bekannt

 

Regie: Martina Sakova

Cast: Elias Vyskocil, Pavel Novy und Liana Pavlikova

Story:

Jonas (Elias Vyskocil) ist elf Jahre alt und mächtig genervt: Seit sein Vater gestorben ist, gibt es zu Hause nur noch Ärger und so kann er es kaum erwarten, in den Sommerferien zu seinem coolen Opa Bernard (Pavel Novy) zu fahren, der in der Slowakei lebt. Nach einem erneuten Streit bricht Jonas kurzerhand alleine auf und schafft es sogar, dass ihn sein Opa auf halber Strecke abholt. Doch bald stellt sich Ernüchterung ein: Bernard ist mittlerweile im Vorruhestand und verhält sich ganz merkwürdig und launisch. So wird aus dem geplanten Urlaub voller Spaß und Abenteuer nichts, doch immerhin freundet sich Jonas mit Alex (Liana Pavlikova) an, die nebenan wohnt, und heckt gemeinsam mit ihr einen Plan aus: Opa Bernard braucht einen neuen Job, eine neue Frau oder ein neues Hobby...


New Order

New Order Poster
© 24 Bilder

Filminfos:

Laufzeit: 88 Minuten

FSK: 16

Genre: Drama/Thriller

Budget: nicht bekannt

 

Regie: Michel Franco

Cast: Naián González Norvind, Diego Boneta und Mónica Del Carmen,

Story:

In der nahen Zukunft ist in der wohlhabenden Oberklasse von Mexiko-Stadt eine Hochzeit eine ausschweifende Sache, bei der das Leid der alles andere als glamourösen Unterschicht gern ausgeblendet wird. Doch auch ein solches Fest kann eskalieren: Die Party wird von einer Gruppe gesprengt, die mit Gewalt über den Zaun ins Anwesen eindringen. Als Aufstand gegen die High Society nehmen sie Geiseln und rufen eine neue Ordnung aus. Vor den Augen der jungen Braut und der Angestellten eskaliert die Situation, in der Festgesellschaft, aber auch im Rest der Stadt. Wird hier gerade ein ganzes politisches System zugunsten einer Militärdiktatur zum Einsturz gebracht?


Falling

Falling Poster
© Prokino

Filminfos:

Laufzeit: 113 Minuten

FSK: 12

Genre: Drama

Budget: nicht bekannt

 

Regie: Viggo Mortensen

Cast: Viggo Mortensen, Lance Henriksen und Sverrir Gudnason

Story:

John Petersen und sein Lebenspartner Eric ziehen gemeinsamen ihre Adoptivtochter Monica groß. Als Johns konservativer Vater Willis zu ihnen reist, um nach einem Altersruhesitz zu suchen, kollidieren die unterschiedlichen Wertevorstellungen.


Dream Horse

Dream Horse Poster
© Weltkino

Filminfos:

Laufzeit: 102 Minuten

FSK: 6

Genre: Drama

Budget: nicht bekannt

 

Regie: Euros Lyn

Cast: Toni Collette, Damian Lewis und Joanna Page

Story:

Jan Vokes, eine Putzfrau und Barkeeperin aus einem kleinen Dorf in Wales, hat einen großen Traum: Sie will ein erfolgreiches Rennpferd züchten und trainieren. Obwohl sie weder Geld noch Erfahrung hat, überzeugt sie ihre Nachbarn, die ebenfalls nicht wohlhabend sind, in das Projekt zu investieren. Das Risiko zahlt sich aus, als das Pferd namens Dream immer erfolgreicher wird und zur Elite des Sports stößt.


Die Welt wird eine andere sein

Die Welt wird eine andere sein
© Neue Visionen Filmverleih

Filminfos:

Laufzeit: 119 Minuten

FSK: 12

Genre: Drama

Budget: nicht bekannt

 

Regie: Anne Zohra Berrached

Cast: Canan Kir, Roger Azar und Aziz Dyab

Story:

Auf einem Jahrmarkt, Mitte der 1990er-Jahre, trifft Asli zum ersten Mal auf Saeed. Sie kommen sich näher. Asli ist fasziniert von Saeeds Charisma und seinem Selbstbewusstsein. Obwohl ihre Mutter gegen die Beziehung ist, heiraten die beiden heimlich. Es ist die Geschichte einer großen Liebe. In einer Moschee versprechen sie einander, für immer zusammenzubleiben und die Geheimnisse des anderen zu wahren. Ein Versprechen, dass Asli schon bald bereut, denn Saeed verschwindet ohne Erklärung. Asli und Saeed scheinen sich immer mehr voneinander zu entfernen. Und doch glaubt Asli fest an eine gemeinsame Zukunft, in der sie ihre Liebe retten und doch auch sich selbst treu bleiben kann.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0