· 

Kinostarts 10.09.2020

Ein Film auf den viele bereits mehr als drei Jahre warten, kommt endlich ins Kino: The New Mutants. Eigentlich war schon im Gespräch den Film des übernommenen 20th Century Filmstudio direkt auf den Streamingdienst Disney+ abzuschieben, doch nun ist er tatsächlich auf der Leinwand eingeplant. Neben diesem größeren Hollywood-Blockbuster sortieren sich viele kleinere Komödien diese Woche ein. Darunter die deutsche Polizei-Komödie Faking Bullshit und die britische Romanze Love Sarah.

 

Viel Spaß mit den Filmen.



The New Mutants Plakat
© 20th Century Fox/Disney

THE NEW MUTANTS

 

OT: The New Mutants

Genre: Sci-Fi/Horror

FSK: 16
Laufzeit: 93 Minuten

 

Regie: Josh Boone

Cast: u.a. mit Maisie Williams, Anya Taylor-Joy, Blu Hunt und Charlie Heaton

Inhalt: Für eine Gruppe Teenager wird ein angeblicher Krankenhausaufenthalt zum Horrortrip – denn man ist nicht an dem persönlichen Wohl der Kids interessiert, sondern lediglich an den besonderen Kräften, über die sie verfügen. Nachdem sie sich selbst als Mutanten erkannt haben, nennen sie sich Magik, Wolfsbane, Mirage, Cannonball und Sunspot. Gemeinsam setzen sie alles daran, ihrem Gefängnis zu entkommen.



The Photograph Plakat
© Universal Pictrues

THE PHOTOGRAPH

 

OT: The Photograph

Genre: Drama/Romanze

FSK: 0
Laufzeit: 107 Minuten

 

Regie: Stella Meghie

Cast: u.a. mit Issa Rae und LaKeith Stanfield

Inhalt: Als eines Tages die berühmte Fotografin Christina Eames völlig unerwartet stirbt, hinterlässt sie mit Mae eine von ihrer Mutter entfremdete, wütende und voller Fragen steckende Tochter. Als die junge Frau ein Foto in ihrem Schließfach findet, begibt sie sich auf eine Reise in die Kindheit ihrer Mutter und beginnt gleichzeitig eine intensive Romanze mit dem aufstrebenden Journalisten Michael Block. Doch bevor sie sich intensiver in diese Beziehung stürzt, muss sie erst einmal die Geheimnisse aus der Vergangenheit ihrer Mutter lüften, um mit sich selbst in Reine zu kommen und so wieder in der Lage zu sein, zu lieben und geliebt zu werden.



Faking Bullshit Plakat
© Telepool/24 Bilder

FAKING BULLSHIT

 

OT: Faking Bullshit - Krimineller als die Polizei erlaubt!

Genre: Komödie

FSK: 12
Laufzeit: 103 Minuten

 

Regie: Alexander Schubert

Cast: u.a. mit Erkan Acar, Adrian Topol und Sina Tkotsch

Inhalt: Die Polizisten Deniz, Rocky und das Paar Netti und Hagen stehen sich die Beine in den Bauch, weil im Ort nichts los ist. In der quasi kriminalitätsfreien Stadt hat man sich an die beschauliche Situation gewöhnt und so kommt es, dass die Beamten einen für ihre Branche recht unüblichen entspannten Job haben. Mit der Idylle ist es allerdings vorbei, als Tina in der Wache auftaucht. Ihr wurde aufgetragen, die Wache 23 aufzulösen, da angesichts der niedrigen Kriminalitätsrate die Polizisten überflüssig geworden sind. Der Leiter der Wache, Rainer, hat sich mit seinem Schicksal abgefunden - ganz im Gegensatz zu seinen Kollegen, die ihre Arbeitsplätze retten wollen. 



Love Sarah Plakat
© Weltkino

LOVE SARAH

 

OT: Love Sarah

Genre: Ramanze/Komödie

FSK: 0
Laufzeit: 98 Minuten

 

Regie: Eliza Schroeder

Cast: u.a. mit Shannon Tarbet, Candice Brown und Celia Imrie

Inhalt: Es war immer Sarahs Herzenswunsch gewesen, eine eigene Bäckerei im Londoner Stadtteil Notting Hill zu eröffnen. Als sie überraschend stirbt, ist ihre 19-jährige Tochter Clarissa fest entschlossen, den Traum ihrer Mutter wahr werden zu lassen. Mit Charme und Überredungskunst holt sie erst Sarahs beste Freundin und schließlich auch ihre exzentrische Großmutter Mimi mit ins Boot. Geeint durch die gemeinsame Trauer stürzen sich die drei Frauen in die abenteuerliche Welt der Konfiserie. Zwischen Cremetörtchen, Himbeer-Eclairs und Schokoladenküchlein wachsen Stück für Stück neue Liebe und Hoffnung.



Kiss Me Kosher Plakat
© X-Verleih

KISS ME KOSHER

 

OT: Kiss Me Kosher

Genre: Drama/Komödie

FSK: 12
Laufzeit: 116 Minuten

 

Regie: Shirel Peleg

Cast: u.a. mit Moran Rosenblatt, Luise Wolfram und Rivka Michaeli

Inhalt: Die quirlige jüdische Großmutter Berta und ihre nicht weniger leidenschaftliche Enkelin Shira streiten inniglich über die Liebe und darüber, was Frau darf und was nicht. Vor allem als sich ihre geliebte Enkeltochter ausgerechnet für Maria, eine Deutsche, entscheidet. Die beiden jungen Frauen machen richtig ernst – sie wollen heiraten. Das Chaos ist perfekt als die Eltern von Maria aus Deutschland auf die Mischpoke in Jerusalem treffen. So unterschiedlich beide Familien sind, so einig sind sich alle in einem Punkt: Die Hochzeit muss geplant werden! 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0