· 

Neuer Trailer zu "Eternals" klärt offene Fragen und macht endlich Laune auf mehr!

Endlich gibt es mehr Infos zum neuen MCU-Film Eternals. Wir wissen nun, wann dieser sich in der Filmreihe chronologisch einordnet und warum die übermächtigen Helden bislang keine Rolle in der MCU-Geschichte gespielt haben.

Die "Eternals" greifen nicht ins Weltgeschehen ein, außer...

Bereits im ersten Trailer stellte sich uns die Frage wo die überstarken Eternals im MCU eigentlich waren, als Thanos mit seinem Fingerschnippen in Avengers: Infinity War die Hälfte des Universum auslöschte. Den übermächtigen Helden ist es schlichtweg nicht gestattet. Das lüftete zumindest der Trailer den Disney bzw. Marvel Studios diese Woche veröffentlicht hatten. Zudem ist jetzt klar wann der neue Marvel-Blockbuster sich chronologisch im MCU einordnet, nämlich nach Avengers: Endgame

 

"Wir wurden angewiesen, nicht in menschliche Konflikte einzugreifen, es sei denn, Deviants sind beteiligt." Dieser Satz von Eternal-Mitglied Sersi (Gemma Chan) erklärt endgültig, warum wir solang von den neuen Helden nichts gehört haben. Deviants, eine außerirdische Lebensform, sind grob zusammengefasst die Widersacher der Eternals. Eben jene Eternals wurden von ihren Schöpfern, den Celestials auf die Erde geschickt, um den Planeten vor den Deviants zu beschützen. Von allen drei Spezies sehen wir im Trailer fast schon zu Genüge. Ikaris (Richard Madden) und Thena (Angelina Jolie) haben sogar schon den ein oder anderen Feindkontakt mit den Deviants. Trotzdem bleiben weitere Fragen, wie bspw. warum es diesen Konflikt überhaupt gibt, noch offen.

 

Was den Trailer angeht: Im Gegensatz zum ersten Videomaterial zum Film, was Anfang Juni veröffentlicht wurde, macht das neu erschiene deutlich mehr Laune auf die Eternals. Es bringt wieder dieses typische Marvel-Feeling hervor, was wir sonst so aus der Vorschau kennen. Die Eternals könnt ihr ab dem 4. November 2021 im Kino ansehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0