· 

Robert Kirkman bestätigt das Ende seiner "The Walking Dead" Comicreihe

Es ist ein Riesenschock für die Fans von The Walking Dead. In erster Linie natürlich erst einmal nur in Richtung der Comic-Leser. Denn der Schöpfer der weltweit bekannten und erfolgreichen Comic-Reihe, Robert Kirkman, erläuterte nun via Reddit, dass die Reihe nach der 193. Ausgabe beendet wird. Es soll aber keine Auswirkungen auf die TV-Serie haben.

Bild: Es wird das letzte Cover der "The Walking Dead" Comics - die 193. Ausgabe läutet das Finale ein. | Skybound Entertainment

Das Ende einer Comic-Ära

An dieser Stelle sei nochmal kurz erwähnt, dass hier SPOILER zu den Comics auftauchen werden, da ein bestimmtes aber sehr wichtiges Ereignis der Vorlage der Auslöse für das überraschende Ende der Reihe ist. 

 

 

--- Hier habt ihr noch die Gelegenheit wegzuklicken ---

 

 

Ab der 173. Ausgabe von The Walking Dead, also nach Ende des berühmten "Whisperer"-Kriegs, beschäftigte sich die Comic-Vorlage mit dem s.g. "Commonwealth". Einer größeren Stadt, die trotz Ausbruch der Zombie-Apokalypse, noch eine starke Infrastruktur vorweisen kann. Sprich bewaffnetes Militär, eine Schutzzone und ein den Umständen entsprechendes gutes demokratisches System. Doch auch in dieser Gemeinschaft folgen Kämpfe um die Macht. Und in genau diese Art von Konflikt gerät auch der Hauptprotagonist von beiden, also Comic und TV-Serie, Rick Grimes. Er wird schließlich von dem Sohn seiner ehemaligen Kontrahentin innerhalb dieser Gemeinschaft brutal ermordet. Sein Tod ist letztlich auch der Grundstein von Kirkmans Gedankengang: "Das Ende von Rick, ist das Ende von The Walking Dead." Und nun ist es tatsächlich soweit! Die Comics sind Geschichte, zumindest nach einem, für Comic-Verhältnisse längeren Band Nr. 193.

 

Auswirkungen auf die TV-Serie

Was das Ende der Comics allerdings für die ebenfalls sehr erfolgreiche, wenn in den letzten Jahren von enormen Rückgang der TV-Quoten geplagte Serie, für Auswirkungen haben könnte ist noch völlig offen. Fakt ist die Serie hat sich bereits weit von der Vorlage abgespaltet und erzählt nicht nur, spätestens seit der 8. Staffel, eine vollkommen andere Geschichte, sondern hat mit Daryl Dixon an dessen Spitze auch einen anderen Protagonisten. Wie ja bereits, nach dem Verschwinden von Rick Grimes bekannt wurde, sind bereits Filme, über ihn allein, in der Planung und ginge es nach den Machern, würde auch die Mutterserie noch über Jahre hinweg weiter laufen. Konkretes dazu wird vermutlich auch Thema auf der diesjährigen San Diego Comic Con sein. Laut ersten Prognosen könnten dort bspw. Trailer zur 10. Staffel, sowie zu einem Rick Grimes Film auftauchen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0