· 

NASA bestätigt: Tom Cruise darf für neuen Film ins Weltall!

Für ihn geht es stets nur nach vorn. Pardon! Es geht stets weiter nach oben in diesem Fall. Tom Cruise scheint mit jedem neuen Film noch mehr an Extreme zu gewinnen. Nachdem erste Spekulationen bekannt wurden, dass der Mission Impossible Star plant einen Film im Weltall zu drehen, folgte nun tatsächlich sogar die offizielle Bestätigung der NASA, dass dies so wirklich passieren wird!

Mission Impossible Fallout Bild
Bild: Tom Cruise und Henry Cavill in Mission Impossible Fallout | Paramount Pictures

Es geht noch höher...

Bereits 2018 übertraf er sich mit einem HALO-Jump schon selbst. Doch für Tom Cruise sind knapp 8.000 Meter wohl nicht genug. In einem noch unbekannten Film soll er tatsächlich ins Weltall. Hierfür hatte er sich die Unterstützung von Multi-Milliardär Elon Musk und seinem Raumfahrtunternehmen SpaceX geholt. Was sich aber zunächst für ein Hirngespinst des Actionstars anhörte ist jetzt unglaubliche Realität. Die NASA höchstpersönlich bestätigte via Twitter, dass man sich auf die Zusammenarbeit mit dem Schauspieler freuen würde. Ort des Geschehens wird dabei wohl die internationale Raumstation ISS sein.

 

Über den Film ist allerdings noch nichts bekannt, außer das dieser kein Bestandteil der Mission Impossible Reihe sein wird. Es handelt sich um einen eigenständigen Film, der wohl eine Art Space-Odysee beinhaltet, wie bspw. 2001: Odysee im Weltall oder Gravity aus 2013. Tom Cruise legt damit einen neuen Maßstab in Sachen Actionfilm. Denn dabei handelt es sich um ein einzigartiges Ereignis in der Filmbranche. Dennoch sollte man diese Nachricht auch mit einer gewisser Vorsicht sehen. Bis das Projekt wirklich an den Start geht, steht offenbar noch jede Menge Arbeit bevor und damit einhergehend wohl auch ein Riesenbatzen Geld!

 

Für alle Tom Cruise Fans gibt es dieses Jahr bereits Nachschub! Denn der Actionstar wird bereits Ende 2020 wieder in seine alt bekannte Rolle Maverick in Top Gun 2 schlüpfen. Der offizielle Kinostart ist der 23. Dezember.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0